Vortrag POLYPHARMAZIE – häufige WECHSELWIRKUNGEN erkennen – 14. Juni 2017, Kulturhaus Wagram

Neueste Informationen und Aufklärung zu Wechselwirkungen von Arzneien.

Jedes Medikament für sich ist meist gut, wer jedoch mehrere Arzneien täglich zu sich nimmt, muss mit Wechselwirkungen rechnen. Jeder Patient sollte immer eine Liste seiner Medikamente bei sich tragen und den Hausarzt über alle Arzneien und sonstigen nicht verschreibungspflichtigen Mittel, die er einnimmt, informieren.

Erwünschten Wirkungen werden aber oft durch unerwünschte Wirkungen getrübt. Diese können dann auftreten oder stärker werden, wenn mehrere Medikamente eingenommen werden, die sich nicht vertragen oder gegenseitig in ihren unerwünschten Wirkungen verstärken.

Welche Verhaltensregeln sind bei der Einnahme einzuhalten? Welche gefährlichen Kombinationen zwischen Arzneimittel, Alkohol und/ oder pflanzlichen oder rezeptfreien Medikamenten gibt es? Welche Arzneimittel können ihre Wirkung gegenseitig verstärken, welche gegenseitig abschwächen? Wie viele Medikamente sind genug? Was kann man bei Vielfachmedikation tun?

Referenten

Prim. Prof. Dr. Gerald Ohrenberger
Ärztlicher Leiter, Leiter Abteilung für Innere Medizin mit allgemeiner Geriatrie und Palliativmedizin, Haus der Barmherzigkeit
Mag. pharm. Josefine Fugger, aHPh
Leiterin der Krankenhausapotheke im Landesklinikum Baden-Mödling

Moderator Mag. Michael Koch

Mittwoch, 14. Juni 2017, 19:00 Uhr (Einlass um 18:00 Uhr)
3100 St. Pölten – Kulturhaus Wagram, Oriongasse 4
Eintritt frei!

Das Restaurant Rosengarten im Kulturhaus Wagram hat für Sie vor, während und nach dem Vortrag geöffnet. Wir freuen uns darauf, Sie im Rahmen des MINI MED Studiums zu begrüßen – am liebsten bei bester Gesundheit!

Univ.-Prof. Dr. Martin Nuhr, MSc – Neueste Erkenntnisse zur SCHMERZTHERAPIE – 31. Mai 2017, Kulturhaus Wagram

Schmerz – ein starkes Signal unseres Körpers

Schmerzen kennt jede/r. Eigentlich ist sind sie lebens- und überlebenswichtig und ein wichtiges Warnzeichen und Alarmsystem des Körpers. Schmerz erinnert daran, dass mit dem Körper etwas nicht stimmt. Ein schmerzendes Organ deutet an, dass Schäden entstehen oder entstanden sind. Schmerz kann uns so rechtzeitig auf Krankheiten oder Verletzungen hinweisen. Wenn der Schmerz jedoch von akut zu chronisch wechselt, dann wird er für viele Menschen zum großer Peiniger und beeinträchtigt ihre Lebensqualität schwer. Die chronische Schmerzkrankheit hat massive Auswirkungen auf das körperliche, seelische und soziale Wohlbefinden. Oft kommen zusätzlich enttäuschende Erfahrungen dazu, das Gefühl, man werde in seinem Schmerz nicht ernst genommen.

Das muss nicht sein! Welche modernen Schmerztherapien bieten einen Ausweg aus der Schmerzspirale? Wie wirken moderne Schmerzmittel und welche Nebenwirkungen haben sie? Kann man Schmerzen messen? Muss man Schmerzen erdulden oder können sie wirksam therapiert werden? Erfahren Sie mehr über die neuesten Methoden der Schmerztherapie!

Referent Univ.-Prof. Dr. Martin Nuhr, MSc
Leiter des Nuhr Medical® Centers, Senftenberg
Moderator Mag. Michael Koch

Mittwoch, 31. Mai 2017, 19:00 Uhr (Einlass um 18:00 Uhr)
3100 St. Pölten – Kulturhaus Wagram, Oriongasse 4
Eintritt frei!

Das Restaurant Rosengarten im Kulturhaus Wagram hat für Sie vor, während und nach dem Vortrag geöffnet. Wir freuen uns darauf, Sie im Rahmen des MINI MED Studiums zu begrüßen – am liebsten bei bester Gesundheit!

Theater des Balletts – Galaabend mit Stargast NATALIA USHAKOVA – 27. Mai 2017, Kulturhaus Wagram

Natalia Ushakova zu Gast in Sankt Pölten

Die international bekannte Sopranistin Natalia Ushakova freut sich, Sie am 27. Mai 2017 zu einer Veranstaltung des Europaballetts St. Pölten begrüßen zu dürfen.

Gemeinsam mit dem Europaballett, Wolfgang Gratschmaier und Mehrzad Montazeri wird sie mit Musikstücken aus der Opernwelt berühren und begeistern. Tauchen Sie gemeinsam mit dem weltberühmten Opernstar und dem international bekannten Europaballett in eine Welt mit neuen Variationen und Choreografien von Anastasia Ergorova und Michael Fichtenbaum ein.

Meisterwerke aus der Opernwelt, werden mit Leidenschaft dargeboten. Ein Programm, das durch neu inszenierte Szenen aus „Rusalka“, „Blackswan“ und der „Lustigen Witwe“ jede Erwartung übertrifft und einen Hochgenuss der kulturellen Gefühle weckt.

Natalia Ushakova, die charismatische Wahlösterreicherin, ist auf den Opernbühnen der Welt zu Hause und singt gemeinsam mit Weltstars wie Jose Carreras, Placido Domingo und vielen anderen. Der Opernstar gastierte bereits beim 2. Neujahrskonzert des Europaballetts mit großem Erfolg.

Samstag, 27. Mai 2017, 19:00 Uhr (Einlass 18:30 Uhr)
3100 St. Pölten – Kulturhaus Wagram, Oriongasse 4

Online-Ticket

Das Restaurant Rosengarten hat vor, während und nach der Veranstaltung für Sie geöffnet – wir freuen uns auf Ihren Besuch! Wir wünschen gute Unterhaltung.

Theater des Balletts – OPERETTENREVUE mit Jörg Schneider – 09. & 10. Mai 2017, Kulturhaus Wagram

Operettenrevue erstmals im Theater des Balletts

Jörg Schneider und das gesamte Ensemble freuen sich, wenn Sie die „Operettenrevue“ im Theater des Balletts besuchen. Auch diesmal ist ein interessantes Programm vorbereitet. 

Im Schubert-Jahr 2017 (dem 220. Geburtstag des Liederfürsten) beginnt die Operettenrevue mit Musik aus dem „Dreimäderlhaus“. In diesem Singspiel hat Heinrich Berté gekonnt Melodien aus Werken von Franz Schubert in publikumswirksamer Form so arrangiert, dass sie auch heute noch bei den Operettenfans Gefallen finden. Anschließend werden erstmals in diesem Rahmen Melodien von Meister Leo Fall gebracht, welche die besondere Bedeutung des Wienerischen Flairs in seiner Musik hörbar machen. Vor der Pause werden dann noch Ohrwürmer aus den Revueoperetten „Hochzeitsnacht im Paradies“ und „Der Kongress tanzt“ serviert. Mit Schwung und graziösem Tanz bereichert wird die Operettenrevue durch das Europaballett St. Pölten.

Nach der Pause setzt das Programm mit Musik von Edmund Eysler fort. Da darf selbstverständlich im Hinblick auf den ein paar Tage später folgenden Muttertag das „Mutterl-Lied“ aus der Operette „Die Schützenliesel“ nicht fehlen. Seinerzeit sorgte Alexander Girardi für den Erfolg dieses Hits, in St. Pölten wird es Jörg Schneider tun.

In der „Operettenrevue“ findet natürlich auch das Musical mit seinen modernen Melodien den gebührenden Platz. Mit Cole Porter werden wir seine „Kate kissen“ und Mitch Leigh lässt Don Quijote seinen „unmöglichen Traum“ träumen. Als besonderer Höhepunkt wird dann noch die Geschichte von dem Mädchen aus dem 4. Stock erzählt, das unvermutete Überraschungen mit seinen Musik studierenden Nachbarn erlebt. Und in schon liebgewordener Tradition geht die Revue schwungvoll mit Walzer-Klängen, choreografiert von Michael Fichtenbaum und getanzt vom Europaballett St. Pölten in das Finale. Das  Liebeslied aller Operettenfreunde, „es muss ja ein Walzer sein“ aus „Im Weißen Rössl“ rundet diesen wunderschönen und sicher unvergesslichen Operetten-Abend ab.

Begleitet werden die Sopranistinnen Cornelia Hübsch und Juliette Khalil und die Tenöre Jörg Schneider und Jeffrey Treganza von Wolfgang Ortner und seinem Salonorchester.

Dienstag, 09. Mai 2017, 19:00 Uhr (Einlass 18:30 Uhr)
Mittwoch, 10. Mai 2017, 19:00 Uhr (Einlass 18:30 Uhr)
3100 St. Pölten – Kulturhaus Wagram, Oriongasse 4

Online-Ticket

Das Restaurant Rosengarten hat vor, während und nach der Veranstaltung für Sie geöffnet – wir freuen uns auf Ihren Besuch! Wir wünschen gute Unterhaltung.

SCHMUCK- & MINERALIENBÖRSE Sankt Pölten – 06. & 07. Mai 2017, Kulturhaus Wagram


Diese Schmuck- und Mineralienbörse ist ein Sammler- und Liebhabertreff und ein Muss für kreative private oder professionelle Schmuckdesigner. Internationale Aussteller zeigen eine große Auswahl an Edelsteinen, Schmucksteinen, Zuchtperlen (Stränge und Ketten) inklusive Zubehör, Fossilien, Meteorite – auch die Esoterik mit Heilsteinen darf nicht fehlen.

Den Besucher erwarten gute Fachberatung, günstige Preise, die angenehme Atmosphäre machen die Börse einen Besuch wert. Eintritt ist frei!

Samstag, 06. Mai 2017 10.00 – 18.00 Uhr
Sonntag, 07. Mai 2017, 10.00 – 17.00 Uhr 
3100 St. Pölten – Kulturhaus Wagram, Oriongasse 4
Eintritt frei

Das Restaurant Rosengarten im Kulturhaus Wagram hat für Sie während und nach den Veranstaltungen geöffnet. Wir freuen uns darauf, Sie im Kulturhaus Wagram zu begrüßen!