Vortrag BLUTFETTE, CHOLESTERIN, DIABETES & Co: Mythen und Fakten – 05. April 2017, Kulturhaus Wagram

Wohlstandsproblem Blutfette, Cholesterin, Diabetes & Co: Mythen und Fakten

Die Zahl der Diabetiker wächst und wächst. Die Verbreitung der Zuckerkrankheit hat bereits ein solches Ausmaß erreicht, dass man von einer globalen Epidemie sprechen kann. Bestehen erhöhte Blutzuckerwerte über längere Zeit, kommt es zu schwerwiegenden Veränderungen an Blutgefäßen und Organen. Diabetes führt zu einem viermal höheren Herzinfarktrisiko, zu Erblindung und Fußamputation, zu Nierenversagen und Depression wenn er nicht rechtzeitig behandelt wird.

Eine gute Blutzuckereinstellung und Behandlung weiterer Risikofaktoren wie Bluthochdruck und erhöhten Blutfetten ist dabei entscheidend, denn sie reduziert das Risiko für schwere Folgeerkrankungen und führt zu mehr Lebensqualität.

Deshalb sind sowohl die Früherkennung und Prävention als auch das rechtzeitige Einleiten von Therapiemaßnahmen wichtige Schritte zur Erhaltung unserer Gesundheit. Übergewicht ist neben Veranlagung und mangelnder körperlicher Aktivität einer der Hauptrisikofaktoren für Typ 2 Diabetes und das Abnehmen deshalb eine der wichtigsten Therapiemaßnahmen, um die Krankheit in den Griff zu bekommen. Wie erkenne ich mein Risiko? Was ist das Metabolische Syndrom? Welche Rolle spielen der persönliche Lebensstil und vor allem Bewegung und Ernährung?

Moderator Mag. Michael Koch

Mittwoch, 05. April 2017, 19:00 Uhr (Einlass um 18:00 Uhr)
3100 St. Pölten – Kulturhaus Wagram, Oriongasse 4
Eintritt frei!

Das Restaurant Rosengarten im Kulturhaus Wagram hat für Sie vor, während und nach dem Vortrag geöffnet. Wir freuen uns darauf, Sie im Rahmen des MINI MED Studiums zu begrüßen – am liebsten bei bester Gesundheit!

Kommentar verfassen