Vortrag Ass. Dr. Simon Turba – LUSTVOLL ALTERN – 01. Februar 2017, Kulturhaus Wagram

Sexualität, Hormone und “Im Leben Bleiben”

Mini_Med_Studium_Kulturhaus_Wagram_Restaurant_Rosengarten_sankt_poelten
Eigenständig und gesellig bleiben, das hält auch im höheren Alter gesund. Wer im Alter körperlich und geistig in Schwung bleibt, sorgt Depressionen und Verzweiflung vor. Der Körper wird älter und ist nicht mehr so beweglich wie früher. Doch das bedeutet nicht, vollkommen hilflos zu sein.

Man kann vielleicht keinen Marathon mehr laufen, aber trotzdem ist es wichtig in Bewegung zu bleiben und den täglichen Fußweg zum Einkaufen nicht auszulassen. Selbstständigkeit zu wahren, bedeutet Zufriedenheit und ein positives Lebensgefühl. Verschiedene Kurse besuchen, sich mit Bekannten treffen und geistig aktiv bleiben, das hält fit und gesund. So verliert man auch im Alter nicht die Lust am Leben.

Wie funktioniert „Lustvoll Altern“? Was gehört auch im Alter zum Leben dazu? Wie fühlt man sich auch im Alter lebendig und bleibt aktiv?

Referent Ass. Dr. Simon Turba
Klinische Abteilung für Urologie und Andrologie, Universitätsklinikum St. Pölten
Moderator Mag. Michael Koch

Mittwoch, 01. Februar 201719:00 Uhr (Einlass um 18:00 Uhr)
3100 St. Pölten – Kulturhaus Wagram, Oriongasse 4
Eintritt frei!

Das Restaurant Rosengarten im Kulturhaus Wagram hat für Sie vor, während und nach dem Vortrag geöffnet. Wir freuen uns darauf, Sie beim MINI MED Studium zu begrüßen – am liebsten bei bester Gesundheit!

Kommentar verfassen