Vortrag OÄ Dr. Claudia Franta – Leben mit MULTIPLER SKLEROSE – 08. Juni 2016, Kulturhaus Wagram

Aktuelle Behandlungskonzepte für eine hohe LebensqualitätMini_Med_Studium_Kulturhaus_Wagram_Restaurant_Rosengarten_sankt_poelten

Die Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste neurologische Erkrankung im jungen Erwachsenenalter. MS kann zu bedeutsamen Funktionsstörungen wie Sehstörungen, Gefühlsstörungen des Körpers, Nervenschmerzen oder Muskellähmungen führen.

Kaum eine andere Erkrankung von Hirn und Rückenmark gibt sich auf so vielfältige Weise zu erkennen wie die Multiple Sklerose. Die MS verläuft bei jeder/jedem Betroffenen anders. Die Symptome treten manchmal einzeln, manchmal zusammen auf und verschwinden dann wieder. Was ist MS? Wer ist gefährdet? Wie verläuft die Krankheit? Welche Symptome treten auf und wie wird MS diagnostiziert? Was passiert, wenn die Krankheit unentdeckt bleibt? Was bedeutet diese Krankheit im Alltag, im Privatleben und im Beruf? Wie kann man als Angehörige/r helfen? Ein spannender Abend rund um unser Nervensystem!

Referent OÄ Dr. Claudia Franta
Abteilung für Neurologie, Universitätsklinikum St. Pölten
Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften

08. Juni 2016, Kulturhaus Wagram, Oriongasse 4, 3100 Sankt Pölten
Einlass 18:00 Uhr, Beginn 19:00 Uhr, Eintritt frei!

Das Restaurant Rosengarten im Kulturhaus Wagram hat für Sie vor, während und nach dem Vortrag geöffnet. Wir freuen uns darauf, Sie beim MINI MED Studium zu begrüßen – am liebsten bei bester Gesundheit!

Teilen mit:

Kommentar verfassen